Bruno Baumann

Extremsportler, Wüstendurchquerer, Managementtrainer

Forschungsreisender, Dokumentarfilmer, Buchautor

Vortragssprachen: Deutsch, Englisch

Jahrgang 1955, lebt als Schriftsteller und Filmemacher in München.

Sein Weg, die Welt zu erkennen führt ihn seit mehr als einem Jahrzehnt in die großen Naturlandschaften der Erde. Bruno Baumann verwirklicht Ideen, Träume, die über profane Abenteuer hinausweisen und nach Antworten suchen auf die Grundfragen des Menschen.

Im Jahre 1989 durchquerte er – weitgehend zu Fuß – die Takla Makan, die größte zusammenhängende Sandwüste der Erde. Er gilt gegenwärtig als einer der besten Kenner Tibets und des Himalayaraumes. Über zwanzig Reisen unternahm er allein zum heiligen Berg Kailash und in seine Umgebung. Anfang der neunziger Jahre durchquerte er Nord- und Osttibet und im Jahre 1997 gelang die Überquerung des Transhimalaya von Süden nach Norden.  Mit dem Dalai Lama verbindet ihn eine langjährige Freundschaft.

Weitere gefährliche und unwägbare Expeditionen folgten, so in das Tibesti-Gebirge, in die Wüste Gobi, in die Wüste Takla Makan, nach Thailand, Laos, Vietnam und China.

Bruno Baumann muss bei seinen Unternehmungen, die ihn in die Zonen der Herausforderung und des Risikos führen, immer wieder extreme Situationen meistern. Es sind dazu im Wesentlichen dieselben Qualitäten notwendig wie sie Manager benötigen, um in der modernen Wirtschaft mit ihren dynamischen Gesetzmäßigkeiten zu bestehen. In seinen authentischen und fesselnden Management-Vorträgen zeigt Bruno Baumann aus seiner reichen Erfahrungswelt die entscheidenden Faktoren auf, die zum Erfolg führen, und stellt Transfers zum Management her.

Vortragsthemen:

China – Innenansichten:
China ist längst kein schlafender Riese mehr, sondern spielt eine gewichtige Rolle in der globalen Wirtschaft und Politik. Ein rasanter Entwicklungsprozess hat das Land innerhalb weniger Jahrzehnte in die Moderne katapultiert, dennoch ticken die Uhren in China anders.

Grenzen überwinden:
Anhand des Alleinganges in der Wüste Gobi werden die entscheidenden Qualitäten und Kriterien einer Grenzüberschreitung aufgezeigt. Es geht dabei um die Grenze zwischen Bekanntem und Unbekanntem, zwischen Komfortzone und Zone der Herausforderung, denn nur dort ist Innovation möglich.

Teamwork als Schlüssel zum Erfolg:
Der Vortrag stellt die zentrale Bedeutung von Teamwork im heutigen Wirtschaftsleben dar. Nicht mehr die Qualifikation Einzelner entscheidet über die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens, sondern die Qualität der Zusammenarbeit.

Von der Vision zur Tat:
Wer Leistung verlangt, der muss Sinn bieten können – also eine Vision haben. Erst die Vision begründet das Ziel und generiert die notwendige Motivation, um es zu erreichen.

Natürlich spricht er auch über seine einzelnen Expeditionen, die er als Grundlage und Beispielgeber für seine Vorträge nutzt.

Hier eine Kurzinfo bei YouTube

Kontakt: mail@agentur-schenck.de

Über admin