Prof. Dr. Paul Kirchhof

Verfassungs- und Steuerrechtler, Präsident des 66. Deutschen Juristentages, Bundesverfassungsrichter a.D.

* 21. Februar 1943 in Osnabrück. Paul Kirchhof ist ein Jurist auf den Gebieten der Rechtsdogmatik, der Staatsorganisation, der Finanzverfassung und des Steuerrechts. Seine Forschung und Arbeit haben über Jahrzehnte die Entwicklung der Ertragsteuern, des Verfassungsrechts und der Europäischen Integration Deutschlands geprägt. Er ist Mitherausgeber einer der umfangreichsten Monografien zum deutschen Staatsrecht.
Ehrungen, Preise und Anerkennungen:

  • Bundesverdienstkreuz (Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik) (1999)
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse (2000)
  • Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg (2003)
  • Lichtenberg-Medaille der Göttinger Akademie der Wissenschaften (2004)
  • Bayerischer Verdienstorden (2006)
  • Ehrendoktorwürde (Dr. iur. h.c.) der Universität Osnabrück (2006)
  • Ehrendoktorwürde der Ukrainischen Freien Universität München (2008)

Kirchhof hat folgende Preise verliehen bekommen:

  • Heinrich-Brauns-Preis (2000)
  • Ludwig-Erhard-Preis (2000)
  • Hanns Martin Schleyer-Preis (2001)
  • Eugen-Bolz-Preis (2001)
  • Oswald von Nell-Breuning-Preis (2003)
  • Reformer des Jahres von den Lesern der FAZS und der INSM (2005).
  • Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache für seine Verdienste um die Sprache des Rechts und das deutsche Sprachenrecht (2005)
  • Deutscher Mittelstandspreis (2005) des ‘markt intern’-Verlages u. a. wegen seines beherzten Eintretens für Redlichkeit und Praktikabilität im Steuerwesen
  • Pforzheimer Wissenschaftspreis für Hochschule und Wirtschaft 2006 (www.hs-pforzheim.de)
  • Ludwig-Erhard-Medaille für Verdienste um die Soziale Marktwirtschaft (2007)
  • Heinz Herbert Karry-Preis für Verdienste um das Gedeihen und den Ausbau des freiheitlichen, demokratischen und sozialen Rechtsstaats (2007)

Kontakt: mail@agentur-schenck.de

Schlagwörter: , ,

Über admin