Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel

Professor am Lehrstuhl Internationales Management, Euro-Gegner,

Gründungsmitglied des Konvents für Deutschland

Aktuelles Thema: Die wettbewerbsfähige Gesellschaft

Lebenslauf:

Hans-Olaf Henkel wurde am 14. März 1940 in Hamburg geboren. Dort absolvierte er eine kaufmännische Lehre und ein Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Politik. 1962 trat er in die IBM Deutschland ein. Nach Aufenthalten in Deutschland, den USA, Asien und der europäischen Zentrale in Paris wurde er 1987 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der IBM Deutschland und 1993 zum Chef der IBM Europa, Mittlerer Osten und Afrika ernannt. Von Anfang 1995 bis Ende 2000 war er Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Zwischen 2001 und 2005 war Henkel Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, der 84 außeruniversitäre Forschungsinstitute angehören. Seit November 2000 lehrt Henkel als Honorarprofessor am Lehrstuhl für Internationales Management der BWL-Fakultät der Universität Mannheim.

Weitere Themen:

  • Was bedeutet die Globalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft?
  • Fünf Rezepte für Deutschland
  • Freiheit oder Gleichheit?
  • Die Kraft des Neubeginns

Die wichtigsten Auszeichungen:

  • 1992 Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Dresden
  • 1999 Auszeichnung mit dem „Orden des Heiligen Schatzes“ durch den Kaiser von Japan
  • 2003 Internationaler Buchpreis Corine für das Buch „Die Ethik des Erfolgs“
  • 2003 Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik
  • 2006 Deutscher Mittelstandspreis
  • 2007 Auszeichnung mit der Hayek-Medaille

Kontakt: mail@agentur-schenck.de

Über admin